Wenn Ihr ganz am Anfang der Hochzeitsplanung steht und noch nicht wisst, auf was Ihr achten sollt, dann habe ich hier ein paar wertvolle Tipps für Euch. Eure Hochzeitserfahrung wird sich vermutlich auf die des Trauzeugen und oder Gastes beschränken. Aber auch die ist ausgesprochen Wertvoll, so habt Ihr bestimmt auch schon Dinge erlebt, die Ihr auf gar keinen Fall übernehmen wollt. Andere Details hingegen waren so perfekt, die darf man ruhig kopieren.

Erwartet jetzt nicht die perfekte Anleitung für Eure Hochzeit. Aber es gibt Dinge, die sollte man nicht vergessen. Das wichtigste, Euren Lieblingsmenschen habt Ihr ja schon gefunden. Als nächstes empfehle ich eine grobe Übersicht Eurer Gäste zu erstellen – schliesslich sind Location und Budget davon abhängig und anhand vom Hochzeitsbudget ergibt sich im Grunde alles

Folgend ein paar Gedankenstützen in der Checkliste:

8-12 Monate vorher

  • Was ist uns besonders wichtig – was ist der Rahmen, die Idee unserer Traumhochzeit?
  • Gästeliste erstellen (Anzahl der Gäste Apéro / Abend)
  • Budget festlegen und kalkulieren 
  • Was für eine Zeremonie möchten wir – kirchliche Trauung oder eine freie Hochzeitszeremonie?
  • Trauzeugen aussuchen und anfragen
  • Termin (Zeitraum) für die Hochzeit wählen – Ziviltrauung und Hochzeitsfest
  • Gewünschter Familienname nach der Hochzeit besprechen
  • Abend Location aussuchen, persönlich anschauen und Wunschtermin reservieren
  • Was machen wir z.B bei Regen – Schlechtwettervariante?
  • Ort Ziviltrauung aussuchen (Reservation 12 bzw. 3 Monate vorher)
  • Trauungslocation / Kirche reservieren und PfarrerIn / TraurednerIn auswählen
  • Apérolocation reservieren
  • Wenn alle Daten fixiert sind – Save The Date Karte verschicken
  • Hochzeitsfotograf buchen
  • Caterer reservieren
  • DJ und oder Band buchen
  • FloristIn reservieren: Tischdekorationen / Blumen aussuchen
  • Hochzeitsgarderobe aussuchen und einkaufen (Farben abstimmen)
  • Friseur suchen, Probetermin, finalen Termin vereinbaren
  • Visagistin suchen, Probetermin, finalen Termin vereinbaren

3-6 Monate vorher

  • Eheringe aussuchen, anprobieren, kaufen, gravieren
  • Hochzeitsfahrzeuge buchen
  • Hochzeitsreise planen (ev. neuer Familiennamen im Reisepass), Ferien beim Arbeitgeber melden
  • Hochzeitseinladung versenden
  • Menü, Ablauf und Konditionen besprechen, Probe-Essen
  • Hochzeitstorte bestellen
  • Ehevorbereitungsverfahren eröffnen (Zivilstandsamt: 3 Monate vor Termin) 
  • Polterabend planen lassen
  • Tanzkurs besuchen

1 Monate vorher

  • Tischordnung festlegen
  • Alle Termine bestätigen lassen und nochmals Rücksprache mit allen Verantwortlichen 
  • Besprechung mit Trauzeugen, Ablauf, Verantwortlichkeiten
  • finale Details mit Location absprechen (genaue Gästezahl, Sitzordnung)

1-3 Tage vorher

  • Garderobe, Trauringe und Ausweise bereitlegen
  • Wettervorhersage ansehen: Schön- oder Schlechtwettervariante?
  • Notfalltasche packen: Taschentücher, Deo, Nähzeugs, Blasenpflaster, Aspirin usw.

Hochzeitstag

  • alles ist bestens organisiert – geniesst den Tag!

danach

  • ausschlafen
  • Geschenke auspacken
  • Hochzeitsreise geniessen
  • Hochzeitsfotos für Dankeskarte und Album aussuchen
  • Dankeskarten versenden
  • überall Namensänderung melden